§ 1 Name

Der Verein führt den Namen " Null – Vier – Fans Bonn – Castell 2007 e.V. „

Gründungsdatum ist der 02. Juni 2007

§ 2 Zweck des Vereins

Zweck des Vereins ist es, soweit es im Bereich seiner Möglichkeiten liegt, die sportlichen Bemühungen und Interessen des FUSSBALLCLUB GELSENKIRCHEN- SCHALKE 04 e.V. ( FC SCHALKE 04 e.V. ) zu unterstützen. Der Verein ist selbstlos tätig und verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke. Die Mittel des Vereins dürfen nur für die Satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln des Vereins. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck des Vereins fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden. Die Vereinsämter sind Ehrenämter.

§ 3 Verbandszugehörigkeit

Der Verein ist Mitglied des SCHALKER FAN-CLUB VERBANDES e.V.

§ 4 Sitz

Der Sitz des Vereins ist Bonn.

§ 5 Geschäftsjahr

Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
§ 6 Mitgliedschaft

Mitglied kann grundsätzlich jede Person werden, welche Fan des Fußball-Club‘s " FC Schalke 04 " ist. Über einen Aufnahmeantrag, der schriftlich einzureichen ist, entscheidet der Vorstand. Bei einer Ablehnung des Antrages müssen dem Antragsteller die Gründe hierfür mitgeteilt werden. Eine inaktive Mitgliedschaft ist ausgeschlossen.
Ein Antrag soll nur abgelehnt werden, wenn wesentliche Vereinsinteressen entgegenstehen. Die Mitgliedschaft kann jederzeit ohne Einhaltung von Fristen schriftlich beendet werden.

Beim Ausscheiden von Mitgliedern wird der Verein von den übrigen Mitgliedern fortgesetzt. Die Mitgliedschaft erlischt durch Tod, Austritt oder Ausschluss. Der Austritt aus dem Verein kann zur jeder Zeit und ohne Angabe von Gründen erfolgen. Hierzu ist eine schriftliche Erklärung gegenüber einem Vorstandsmitglied ausreichend.

Bei Beendigung der Mitgliedschaft hat das Mitglied alle in seiner Verwahrung befindlichen, dem Verein gehörenden Gegenstände, Urkunden oder Schriftstücke unverzüglich herauszugeben.

Der Ausschluss aus dem Verein kann erfolgen
- bei schwerem Verstoß gegen die Vereinssatzung
- bei grob unsportlichem Verhalten
- bei Zahlungsrückstand der Vereinsbeiträge von mehr als 3 Monaten
- bei Nichterfüllung sonstiger Verpflichtungen gegenüber dem Verein
- bei anderem vereinsschädigendem Verhalten

§ 7 Beiträge


Der monatliche Mitgliedsbeitrag beträgt 5,-- € , bei Schülern, Auszubildenden und Studenten 2,50 € . Die Beiträge müssen per Überweisung auf das Vereinskonto geleistet werden. In welchem Rhythmus bleibt dem Mitglied überlassen.

Scheidet ein Mitglied im Laufe eines Beitragszeitraumes aus, besteht keinerlei Anspruch auf Erstattung, auch nicht anteilmäßig.

§ 8 Rechte und Pflichten der Mitglieder

Die Rechte und Pflichten der Mitglieder bestimmen sich nach dieser Satzung. Alle Mitglieder haben im Rahmen der Satzung das Recht, am Vereinsleben teilzunehmen und die Einrichtungen des Vereins zu benutzen. Die Mitglieder sind verpflichtet, das Ansehen des Vereins zu wahren, sowie die Satzungen der Verbände, denen der Verein angehört, einzuhalten und die von der Mitgliederversammlung festgesetzten Beiträge und Umlagen zu zahlen. Die Mitglieder haften bei Rechtsgeschäften, die der Vorstand für den Verein tätigt, nur mit dem Vereins-vermögen.

§ 9 Vorstand

Der Vorstand muss aus Vereinsmitgliedern bestehen und setzt sich, wie folgt, aus maximal fünf Personen zusammen:

a) dem Präsidenten
b) dem Geschäftsführer
c) dem Schatzmeister / Kartenbeauftragter
d) zwei Beiräten

Je zwei Vorstandsmitglieder vertreten den Verein gemeinschaftlich.

Der Vorstand wird in der jährlich stattfinden ordentlichen Mitgliederversammlung auf die Dauer des Geschäftsjahres gewählt. Scheidet ein Mitglied des Vorstandes aus seinem Amt aus, so ist, soweit keine ordentliche Mitgliederversammlung in dem Zeitraum stattfindet, in den folgenden 8 Wochen eine außerordentliche Mitgliederversammlung einzuberufen. Dort wird ein Ersatzmitglied gewählt. Jede Mitgliederversammlung wird von einem Vorstandsmitglied schriftlich, unter einer Einhaltungsfrist von zwei Wochen, einberufen. Dies kann in Brief- form oder per e-Mail erfolgen.

Die Beschlüsse sind in einem Protokoll festzuhalten, welches von einem einzelnen Vorstandsmitglied unterschrieben wer- den kann. Der Vorstand kann Verpflichtungen für den Fan-Club nur mit Beschränkung auf das Fan-Club Vermögen eingehen. Seine Vollmacht ist insoweit begrenzt.

Er hat vor allem folgende Aufgaben: - Vorbereitung der Mitgliederversammlung und Aufstellung der Tagesordnungen; - Einberufung der Mitgliederversammlungen; - Ausführung der Beschlüsse der Mitgliederversammlung; - Führung der Bücher und Erstellung eines Jahresbe-richtes durch den Vorsitzenden - Beschlussfassung über Aufnahme, Streichung und Ausschluss von Mitgliedern. Er hat den Verein so zu leiten, wie es im wohlverstandenen Interesse des Vereins und seiner Mitglieder erforderlich ist.

§ 10 Wahlen

Die Wahlen zu allen Vereinsorganen können offen vorgenommen werden, wenn die Mehrheit der stimmberechtigten Mitglieder dem zustimmt. Gewählt ist grundsätzlich der, der die meisten Stimmen erhält. Bei Stimmengleichheit ist eine Stichwahl erforderlich. Stimmenthaltungen zählen zur Berechnung der Mehrheit nicht mit. Der Vorstand ist in Einzelwahlgängen zu wählen. Die stimmberechtigten Mitglieder können Kandidaten für die Ämter des Vorstandes vor-schlagen. Bei den Wahlen der Vorstandsämter sind diejenigen gewählt, die die Mehrheit der abgegebenen gültigen Stimmen auf sich vereinigen. Abwesende Mitglieder können nur dann zur Wahl vorgeschlagen werden, wenn sie sich zuvor schriftlich damit einverstanden und da- rüber hinaus schriftlich erklärt haben, im Falle ihrer Wahl das Amt anzunehmen. Jedes Vereinsamt beginnt mit der Annahme der Wahl. Es endet mit Erlöschen der Mitgliedschaft, Rück- tritt oder Annahme der Wahl durch den neu gewählten Amtsträger.

§ 11 Haftungsausschluss

Der Verein haftet nicht für Schäden oder Verluste, die Mitglieder bei Benutzung von Anlagen, Einrichtungen oder Geräten des Vereins oder bei Vereinsveranstaltungen erleiden.

§ 12 Auflösung

Der Verein wird aufgelöst, wenn in einer besonderen, zu diesem Zweck einberufenen außer-ordentlichen Mitgliederversammlung die Auflösung mit 2 / 3 - Mehrheit der abgegebenen Stimmen beschlossen wird. Im Falle der Auflösung des Vereins fällt das Vereinsvermögen an die Jugendabteilung des FC Schalke04.

§ 13 Inkrafttreten der Satzung

Die vorstehende Satzung tritt mit dem Tage der Gründung des Vereins, am 02.06.2007, in Kraft.